22. Kapitel: Der Weichensteller

Übersetzung ins Deutsche von Alexander Varell

12779
0
Bewertung: 4.3. von 15 Stimmen.
Bitte warten ...
TEILEN
  • »Guten Tag«, sagte der kleine Prinz.
  • »Guten Tag«, sagte der Weichensteller.
  • »Was machst du hier?«, sagte der kleine Prinz.
  • »Ich sortiere die Reisenden Tausenderweise«, sagte der Weichensteller. »Die Züge, in denen sie reisen, schicke ich mal nach rechts, mal nach links.«

Und ein grell leuchtender Schnellzug, grollend wie ein Donnern, erschütterte das Stellwerk.

  • »Sie sind in Eile«, sagte der kleine Prinz. »Was suchen sie?«
  • »Der Lokführer weiß es selbst nicht«, sagte der Weichensteller.

Da donnerte ein zweiter grell leuchtender Schnellzug in der anderen Richtung vorbei.

  • »Sind sie schon zurück?«, sagte der kleine Prinz …
  • »Das sind nicht die gleichen«, sagte der Weichensteller. »Es sind andere.«
  • »Waren sie nicht zufrieden, wo sie sich befanden?«
  • »Wir sind nie zufrieden, wo wir sind«, sagte der Weichensteller.

Und es donnerte ein dritter strahlender Schnellzug vorbei.

  • »Verfolgen sie die ersten Reisenden?«, sagte der kleine Prinz.
  • »Sie verfolgen gar nichts«, sagte der Weichensteller. »Sie schlafen in ihm oder sie gähnen nur. Nur die Kinder drücken ihre Nasen an die Fenster.«
  • »Nur die Kinder wissen, was sie wollen«, sagte der kleine Prinz. »Sie verbringen ihre Zeit mit einer Puppe und sie wird ihnen sehr wichtig, und wenn man sie ihnen wegnimmt, weinen sie …«
  • »Sie haben Glück«, sagte der Weichensteller.

Die vorliegende Übersetzung ist urheberrechtlich geschützt. Der Gebrauch des Textes ist ausschließlich für private Zwecke, für eine nichtkommerzielle Nutzung gestattet. Eine kommerzielle Nutzung der Inhalte ganz oder in Teilen ist ausgeschlossen und ist nur nach ausdrücklich schriftlicher Genehmigung des Urhebers gestattet.

TEILEN

KEINE KOMMENTARE

Schreib' einen Kommentar!