Carnets

Zitate aus »Carnets«

Zitate sortieren nach:

Sprache ist weit weg davon, alles auszudrücken und alles zu enthalten, weil unbeschreibliche Strukturen existieren, ohne Zweifel unzählige dieser Art.

Schlagworte: ,
0
Rating: 4.7/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ein Dichter ist nicht gehaltloser als ein Physiker. Beide schaffen Wahrheiten. Doch die Wahrheit eines Dichters ist bedeutender, denn sie behandelt sein eigenes Bewusstsein.

0
Rating: 4.9/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ich nehme Besitz von der Welt durch Worte.

Schlagworte: ,
0
Rating: 4.8/5. Von 9 Abstimmungen.
Bitte warten...

Die Planung in einem literarischen Werk ist eine Illusion der Logiker, der Historiker und der Kritiker. Denn die Kraftfelder richten sich unabwendbar nach dem starken Pol aus.

0
Rating: 4.3/5. Von 10 Abstimmungen.
Bitte warten...

Göttlichkeit drückt sich aus in dem Einzelnen, der dem Durchschnittsgeschmack zuwiderhandelt.

0
Rating: 5.0/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Eine Sprache muss ich mir erfinden.

0
Rating: 3.8/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...

Polemik verschärft bloß angespannte Beziehungen, weil jeder an seinen Edelmut glaubt.

Schlagworte: , ,
0
Rating: 3.9/5. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...

Letztlich verstehe ich unter Freiheit die Kraft, gegen die Statistik zu handeln. Die wäre tatsächlich ein Merkmal aller lebendigen Materie.

0
Rating: 3.4/5. Von 7 Abstimmungen.
Bitte warten...

Wie in den Zeitungen zu lesen ist, ist ein Land in keiner Weise ein Opfer seiner Politik. Es ist das Opfer eines Mangel an sprachlichem Vermögen, mit dem es die Welt beschreiben und Ergebnisse einordnen könnte. Das ist ein Sprachproblem, d ... Weiterlesen

0
Rating: 3.8/5. Von 5 Abstimmungen.
Bitte warten...

Ihr bietet mir ein schönes Haus, einen schönen Wagen, reine Luft … Aber was für einen Menschen, der darin leben soll?

0
Rating: 4.3/5. Von 6 Abstimmungen.
Bitte warten...
banner