Unsichtbarkeit

Zitate-Schlagwort »Unsichtbarkeit«

Ausgewählte Texte und Zitate von Antoine de Saint-Exupéry rund um das Thema Unsichtbarkeit und Verborgenes
Zitate sortieren nach:

Wenn du in der Nacht den Himmel betrachtest, weil ich auf einem von ihnen wohne, dann wird es für dich so sein, als ob alle Sterne lachten, weil ich auf einem von ihnen lache.

1
Bewertung: 4.0. von 373 Stimmen.
Bitte warten ...

Die Augen sind blind. Man muss mit dem Herzen suchen.

0
Bewertung: 4.5. von 167 Stimmen.
Bitte warten ...

Als ich noch ein Junge war, machten die Lichter des Christbaumes, die Musik der Mitternachtsmesse, die Sanftmut des Lächelns den eigentlichen Glanz der Weihnachtsgeschenke aus...

0
Bewertung: 4.3. von 154 Stimmen.
Bitte warten ...

Als ich ein Junge war, lebte ich in einem alten Haus, und eine Legende erzählt, dass ein Schatz dort begraben sei. Natürlich war niemand in der Lage, diesen Schatz zu entdecken oder es vielleicht nur zu versuchen. Aber diese Legende warf einen Zaub ... Weiterlesen

0
Bewertung: 4.5. von 120 Stimmen.
Bitte warten ...

Im Licht des Mondscheins betrachtete ich seine blasse Stirn, seine geschlossenen Augen und seine im Wind zitternden Locken und sagte mir: »Was ich hier sehe, ist nur eine Hülle. Das Eigentliche ist unsichtbar …«

0
Bewertung: 4.5. von 94 Stimmen.
Bitte warten ...

Die Leute haben ihre Sterne, für jeden sind sie anders. Für manch Reisenden sind die Sterne Führer. Für andere sind sie nichts anderes als kleine Lichter. Und wieder andere, für die Gelehrten, sind sie Probleme. Für meinen Geschäftsmann waren ... Weiterlesen

0
Bewertung: 4.1. von 72 Stimmen.
Bitte warten ...

»Ich habe Durst nach diesem Wasser«, sagte der kleine Prinz, »gib mir zu trinken …« Und ich verstand, was er gesucht hatte. Ich hob den Eimer an seine Lippen. Er trank mit geschlossenen Augen. Es war wie ein Fest. Dieses Wasser war viel mehr a ... Weiterlesen

0
Bewertung: 4.4. von 54 Stimmen.
Bitte warten ...

Sie haben nie geglaubt? Dann wissen sie nicht, was sie verloren haben. Die Saat dringt nur ein, wenn man sich auf das System einlässt. Der Verzicht auf das kritische Urteil hat deshalb einen Sinn: Versuchen Sie es erst einmal, um festzustellen, was ... Weiterlesen

0
Bewertung: 4.5. von 25 Stimmen.
Bitte warten ...

Ich habe die Wüste immer geliebt. Man sitzt auf einer Sanddüne. Man sieht nichts. Man hört nichts. Doch etwas leuchtet in der Stille … »Es macht die Wüste schön«, sagte der kleine Prinz, »dass sie irgendwo einen Brunnen verbirgt.« Ich war ... Weiterlesen

0
Bewertung: 4.1. von 16 Stimmen.
Bitte warten ...
banner